Das Staatsratsgebäude der ehemaligen DDR

Roland Korn und Hans Erich Bogatzky legten mit dem Staatsratsgebäude als Prototyp 1964 den Grundstein für die sogenannte „DDR-„ beziehungsweise „Ost-Moderne“, die sich auf Weisung der Sowjetunion ab Anfang der 1960er im diametralen Gegensatz zur bisherigen Staatsdoktrin des ‚Neoklassischen Monumental-Sozialismus‘ auch in der DDR herausbildet.

Der 'Staatsrat der DDR' war ab 1960 das "kollektive Staatsoberhaupt" der kommunistischen Deutschen Demokratischen Republik. Von 1964-1989 residierte er im Neubau unmittelbar neben dem damals bereits abgerissenen Berliner Stadtschloss.

Seit 2006 nutzt die European School of Management and Technology den Bau für den Lehrbetrieb.

Fotografiert habe ich im Gebäude 2018.